Geplante Wartung statt böser Überraschung

4 von 5 Sterne, 1 Bewertung

Predictive Maintenance - der Service der Zukunft

Laut einer aktuellen Studie von PAC (CXP Group) halten 93 Prozent der befragten europäischen Hersteller ihre Wartungsprozesse oder Industrieanlagen für nicht effizient genug.1 Die meisten Unternehmen rechnen zwar mit einer gewissen Anzahl an Ausfallzeiten für z.B. Inspektionen oder Wartungen und integrieren diese bereits in ihre Betriebsabläufe. Kommt es darüber hinaus zu weiteren Ausfällen, kann das allerdings teuer werden. Steht auch nur eine einzige Maschine still, ist oft der gesamte Prozess erst einmal lahmgelegt.

Vor allem in der Lebensmittelindustrie gibt es meist durchgängige Produktionslinien. Bedeutet, wenn eine Linie vorne steht, weil beispielsweise ein Mixer blockiert ist, dann steht auch der gesamte Rest der Linie. Im schlimmsten Fall verzögert sich dadurch sogar eine komplette Lieferung. Und wer nicht fristgerecht liefern kann, der wird im Zweifelsfall ersetzt. Denn „die Konkurrenz schläft nicht“ und so stehen vor allem deutsche Fertigungsunternehmen immer mehr auch im Wettbewerb mit Niedriglohnländern.2 Umso wichtiger, dass drohende Stillstandzeiten und unvorhersehbare Ausfälle rechtzeitig erkannt werden.

Wie intelligente Prognosemodelle die Maschinenwartung verändern können

Intelligente Prognosemodelle können  aus der Analyse von Sensor- und Prozessdaten  nicht nur den aktuellen Zustand von Anlagen auswerten, sondern Ausfallwahrscheinlichkeiten ableiten. Darüber hinaus kann  entsprechend ein „trainiertes“ Modell  prognostizierte Ausfälle bestimmten Fehlerkategorien zuordnen. Der Instandhalter kann so bereits vor dem Eintritt eines Ausfalls aktiv tätig werden und ungeplante Stillstände in geplante Wartungen überführen.

Erfahren Sie im Folgenden mehr über die pragmatische Einführung von Predictive Maintenance. Lesen Sie anhand eines einfachen Fallbeispiels aus der Lebensmittelindustrie, wie ein Getränkehersteller eine effizientere Durchführung der Instandhaltung, längere Vorwarnzeiten möglicher Ausfälle und die Verhinderung von ungeplanten Ausfällen gewinnen konnte.

Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.

Anrede

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.

1 PAC's European trend study: Digital industrial revolution with predictive maintenance, 2018 ap-verlag.de/europaeische-hersteller-und-verkehrsunternehmen-gehen-die-ersten-schritte-in-richtung-predictive-maintenance/44730/
2 Schöttner Josef, Umsatz gut, Rendite mangelhaft - das Kostenproblem der Fertigungsindustrie, 2017

Bildquelle: © fotolia; Gorodenkoff

Kommentare

4 von 5 Sterne, 1 Bewertung

Es gibt noch keine Kommentare

Kommentar hinterlassen

Haben Sie Fragen oder Anregungen?

Schreiben Sie uns an
info@businessheute.de

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden