Die Logistikbranche ist Schlusslicht der Digitalisierung

„Wir haben Sie leider nicht angetroffen – die Digitalisierung liegt bei Ihrem Nachbarn.“

Die Logistikbranche tut sich schwer, mit dem Tempo der Digitalisierung mitzuhalten. Dennoch kommt Bewegung in die Branche: Der Trend geht dahin, Geschäftsprozesse zu digitalisieren und die Supply Chain transparenter zu machen. Die Teilnehmer einer Studie der Bundesvereinigung Logistik sehen vor allem Handlungsbedarf bei der Implementierung von Business Analytics-Anwendungen. Nach eigenen Angaben setzen das 60 Prozent der Logistikunternehmen noch nicht ausreichend ein.1 In einer aktuellen Bitkom-Befragung im Auftrag der KPMG nutzen insgesamt nur neun Prozent der Branche fortgeschrittene Datenanalysen.2 Hier gibt es Nachholbedarf im gesamten Logistik- und Speditionsumfeld. Das Potential ist enorm.

Datenanalysen sind ein wichtiger Faktor in der Industrie 4.0 – und damit auch für die Logistik. So sehen 35 % der vom Bitkom befragten Logistik- und Transportunternehmen, dass sich das Geschäftsmodell durch die zunehmende Verfügbarkeit von Daten und deren Analyse verändert hat.3 Beispielsweise ist es Fluggesellschaften möglich, zwei bis drei Prozent Treibstoff einzusparen, indem sie aus der Analyse vorhandener Daten die optimale Fluggeschwindigkeit jedes einzelnen Fluges berechnen.4 Das gilt auch für die in der Luft transportierte Fracht. Durch Datenanalysen lassen sich Routen optimieren, Ressourcen schonend einsetzen, Kapazitäten effizient einsetzen und Kosten senken. Gerade die prädiktive Analyse, also die vorhersagende Auswertung von Daten, kann Logistikern Wettbewerbsvorteile verschaffen. Beim Transport und Umschlagen von Waren entstehen erhebliche Datenmengen, seien es Ladegrößen, wie Transportgewicht oder Sendungsanzahl, die Abfertigungsdauer ebenso wie Ankunfts- und Lieferzeiten.

Logistikdienstleister haben im Geschäftsalltag tagtäglich die Herausforderung zu bewältigen, die aktuellen Geschäfts- und Leistungskennzahlen (KPIs) im Blick zu haben: Welcher Kunde ist lohnenswert? Welches Sendungsaufkommen ist mit welchen Mitarbeiterkapazitäten zu bewältigen? Wie ausgelastet ist das Lager? Gibt es Rückstand bei bearbeiteten Aufträgen? Business Analytics-Anwendungen unterstützen Logistik- und Transportunternehmen dabei, die Geschäftsprozesse abzubilden und zu optimieren. Gleichzeitig wird dadurch die Digitalisierung der Branche vorangetrieben.

Erfahren Sie mehr über intelligente Business Analytics-Anwendungen im exklusiven Whitepaper „Die Logistikbranche und ihre KPIs: Bessere Unternehmenssicht und Wettbewerbsvorteil durch Business Analytics-Anwendungen“.

Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.

Anrede

Passwort vergessen?

Bitte die E-Mail-Adresse eingeben. Sie erhalten dann umgehend Anweisungen zum Zurücksetzen des Passworts zugesandt.

1 Studie: Trends und Strategien in Logistik und Supply Chain Management – Chancen der digitalen Transformation, Bundesvereinigung Logistik (BVL), 2017
2 Studie: Big Data im Gepäck? Mit Daten Werte schaffen 2017. Sonderausgabe für die Transport- und Logistikbranche, Bitkom Research GmbH im Auftrag der KPMG AG, 2017
3 KPMG: Big Data im Gepäck?
4 BDI: Herausforderungen und Perspektiven für die Logistik 2025

Bildquelle: ©dieleutefürkommunikation

Kommentare

Noch nicht bewertet

Es gibt noch keine Kommentare

Kommentar hinterlassen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden